news infos

Junges STC Team schafft Klassenerhalt in Brünn

In der dritten Runde der offenen tschechischen Unterwasser-Rugby Liga musste der STC schon im ersten Spiel, der Relegation, zeigen, dass er weiter in die erste Liga gehörte. Die Runde, welche in Brünn am 15. Oktober ausgetragen wurde, versprach durchwegs starke Gegner.


Die Mannschaft setzte sich aus acht GrazerInnen und vier Griechen zusammen. Die "junge Truppe" - kaum jemand hatte länger als drei Jahre Spielerfahrung, war allerdings guter Dinge und vorbereitet für das Relegationsspiel gegen Usti nad Labem, in dem es um den Klassenerhalt ging. Nach drei Treffern der Grazer drehte sich das Spiel in der zweiten Hälfte: Trotzdem konnte der STC Graz das Spiel schlussendlich 3:2 für sich entscheiden, der Verbleib in der ersten Liga war gesichert.

Die Spiele danach wurden durchwegs gegen stärkere Mannschaften bestritten, trotz der vielen folgenden Niederlagen blieb das Team aber weiterhin motiviert. Obwohl es viele Möglichkeiten dazu gab - etwa das lange, tiefe Becken oder verschiedene Schiedrichterentscheidungen - maulte niemand. Alle versuchten zusammen, das beste aus dem Turnier herauszuholen, ordentlich zu verteidigen und so kam es dann auch zu einigen Konterchancen. Der STC freut sich schon mit stärkerer Mannschaft auf den letzten Spieltag der Tschechenliga in Prag.


Kommentare:

Kommentar hinzufügen:



Was gibt es Neues?

uwr-logo-smallUnterwasserrugby Österreich ©2015 | Legal Suche